Gewinne zusammen mit unserem EU Partner eine Reise nach Budapest!

Wir laden zusammen mit unseren EU Partner Girls Go Circular Schülerinnen zu einer Challenge ein! Die Challenge führt uns in die Welt der Künstlichen Intelligenz (KI) und versucht eine Ungerechtigkeit in Umfeld der Schülerinnen zu lösen. Die Schülerinnen werden Schritt für Schritt durch die Challenge geführt und erhalten dank e-Learning Einheiten und vorbereiteten Materialien eine optimale Vorbereitung! Die Teilnehmerinnen müssen in Teams von drei Mädchen arbeiten und eine Idee für ein KI-Tool entwickeln, das dazu beiträgt, geschlechtsspezifische Ungleichheiten in einem Bereich ihrer Wahl (Bildung, Freizeit, Wissenschaft, Kunst, Sport…) zu verringern.

Die heutige Welt wird zunehmend von KI beeinflusst, und junge Menschen müssen verstehen, wie diese funktioniert. Nur so können junge Menschen die Auswirkungen von KI auf unsere Gesellschaft nachvollziehen und die Potentiale und Risiken kritisch bewerten. Diese Student Challenge zielt darauf ab, Schülerinnen mit grundlegendem KI-Wissen auszustatten, ihre Kreativität und Problemlösungskompetenz zu fördern und sie zu befähigen, positive Veränderungen zu bewirken.

Um ihre Idee zu präsentieren, müssen die Schüler ein Design Thinking-Foliendiagramm ausfüllen (Link zur Vorlage findet sich im weiteren Verlauf), um ihr KI-Konzept zu entwickeln und es in einem 3-minütigen Vorstellungs-Video auf Englisch zu präsentieren. Die SchülerInnen müssen keine tatsächliche KI bauen, aber sie werden gebeten, über den Zweck ihrer KI, die zum Trainieren ihres KI-Modells benötigten Daten und die ethischen und ökologischen Implikationen ihrer Entwicklung nachzudenken (potenzielle Verzerrungen, Datenschutzbedenken, Energieverbrauch…). Für diesen Wettbewerb ist kein Programmieren erforderlich.

Das Beste Team aus jedem Projektland gewinnt eine Einladung zur europaweiten Challenge in Budapest im Oktober 2024. Die Reisekosten für die Gewinnerteams sowie eine begleitende Lehrkraft werden von Girls Go Circular übernommen. Die drei besten Teams des Wettbewerbs in Budapest dürfen ihre Idee im Anschluss sogar auch noch beim Finale des Women and Girls in STEM Forums präsentieren dürfen! Alle Vorschläge werden von einer Fachjury bewertet. Und die Teilnehmenden werden mindestens zwei Nächte in Budapest verbringen, die Stadt erkunden und Freunde aus ganz Europa kennenlernen!

Die Frist für die Teilnahme an der Student Challenge endet am 31. Mai 2024.

Jedes Team wird gebeten, die folgenden Schritte zu befolgen:

  • Schritt 1: Beginnen Sie mit dieser kurzen, spielerischen Lektion, um die Grundlagen der KI zu erlernen (40 Minuten): Zur Lektion
  • Schritt 2: Finden Sie ein Problem im Zusammenhang mit der Gleichstellung der Geschlechter, zu dessen Lösung Sie gerne beitragen würden. Dabei kann es sich um eine Ungleichheit handeln, mit der Frauen und Mädchen in der Schule, am Arbeitsplatz, in Ihrer Stadt oder Ihrem Land konfrontiert sind…
  • Schritt 3: Machen Sie ein Brainstorming über Ideen für ein KI-Tool, das bei der Lösung dieses Problems helfen würde. Was wird das Ziel Ihrer KI sein? Welchen Nutzen wird sie für die Gesellschaft haben?
  • Schritt 4: Entwerfen Sie anhand dieses Design Thinking-Slideshow Ihr eigenes KI-Tool. Geben Sie ihm einen Namen, entwerfen Sie die Benutzeroberfläche und denken Sie über die technische Ausführung nach. Wichtig: Sie müssen kein tatsächliches KI-Tool entwickeln.
  • Schritt 5: Erstellen Sie ein maximal dreiminütiges Pitch-Video, in dem Sie das von Ihnen gewählte Gleichstellungsproblem vorstellen und erläutern, wie Ihr KI-Tool zur Lösung dieses Problems beitragen wird.
  • Schritt 6: Reichen Sie Ihre Präsentation und Ihr Video in englischer Sprache bis zum 31. Mai 2024 über das Upload-Formular am Ende der folgenden Webseite ein: WGSF24 – AI Challenge | Girls Go Circular (eit-girlsgocircular.eu)

Das Problem verstehen
Der erste Schritt bei der Entwicklung Ihrer eigenen KI-Idee besteht darin, sicherzustellen, dass Ihre KI zur Gleichstellung der Geschlechter in einem Bereich Ihrer Wahl (Schule, Gesundheit, Musik, Kino, Politik…) beiträgt. Denken Sie zunächst an einen Bereich, in dem Mädchen und Frauen diskriminiert werden oder weniger stark vertreten sind.

Ziele definieren
Sobald Sie herausgefunden haben, welches Gleichstellungsproblem Sie angehen wollen, beginnen Sie mit einem Brainstorming, wie ein KI-Tool zur Lösung dieses Problems beitragen könnte.

Sammeln von Daten
Sobald Sie die spezifischen Ziele Ihres KI-Tools festgelegt haben, können Sie sich Gedanken über die Daten machen, die es zum Funktionieren benötigt. KI-Tools lernen aus Trainingsdaten, daher ist die Beschaffung relevanter, unvoreingenommener und hochwertiger Daten unerlässlich.

Technische Ausführung
Obwohl wir nicht erwarten, dass Sie eine funktionierende KI entwickeln, sollten Sie sich Gedanken über die Techniken machen, die Ihre KI benötigt: Soll sie überwachtes oder unüberwachtes Lernen verwenden? Welche Cloud-basierte Plattform würden Sie wählen, um Ihre Daten zu hosten? Nutzen Sie die Fragen aus dem Design Thinking-Foliendeck, um über die wichtigsten Merkmale Ihres KI-Tools nachzudenken.

Visuelle Identität
Jetzt ist es an der Zeit, Ihre KI-Lösung zu gestalten! Geben Sie ihr einen Namen und einen Slogan, entwerfen Sie das Logo und ein Mockup der Benutzeroberfläche. Sie können Ihre Ideen direkt auf dem Design Thinking-Foliendeck umsetzen oder Ihre eigenen Folien mit den kostenlosen Vorlagen auf Canva erstellen.

Aufzeichnung Ihres Videos
Zeit, Ihre Idee zu präsentieren! Nehmen Sie ein maximal dreiminütiges Video in englischer Sprache auf, in dem Sie das von Ihnen gewählte Gleichstellungsproblem vorstellen und erklären, wie Ihr KI-Tool zur Lösung dieses Problems beitragen wird. Sie müssen nicht alle Merkmale wiederholen, die Sie in Ihrem Slide Deck entwickelt haben. Das Ziel Ihres Pitch-Videos ist es, kreativ und überzeugend zu sein! Haben Sie Spaß dabei!

Die Schüler sollten über den Tellerrand schauen und eine kreative Idee und einen Pitch entwickeln. Die besten Teams werden auf der Grundlage der Kreativität und Relevanz ihrer KI-Idee, der Qualität ihrer Recherche und ihres Denkprozesses sowie der Überzeugungskraft ihres Pitches ausgewählt.

Die Einreichungen werden nach den folgenden Kriterien geprüft und bewertet:

Kreativität und Einzigartigkeit
Es gibt unendlich viele Möglichkeiten, die Herausforderung zu präsentieren und zu interpretieren – lassen Sie uns Ihre Stimme hören! Denken Sie an ein KI-Tool, das Ihnen gehört und einzigartig ist.

Qualität der Argumentation
Auch wenn Sie Ihre KI nicht im wirklichen Leben bauen müssen, sollten Sie so denken, als ob Sie es vorhätten. Denken Sie über die Fragen auf dem Design Thinking-Foliendeck nach und nutzen Sie Ihre Antworten, um den Zweck Ihrer KI und ihre Hauptmerkmale einzugrenzen. Vergessen Sie nicht, auch die rechtlichen, ethischen und ökologischen Implikationen Ihres KI-Tools zu berücksichtigen.

Qualität des Designs
Entwerfen Sie ein einzigartiges Branding für Ihr KI-Tool (Name, Logo, Slogan, Benutzeroberfläche).

Qualität der verbalen und nonverbalen Kommunikation
Investieren Sie Zeit in die Überlegung und Vorbereitung Ihres Pitch-Videos, einschließlich Storytelling, Dialoge, Aufnahmen und Kulissen.

Klarer und überzeugender Ausdruck der Botschaft
Bringen Sie in Ihrem Pitch-Video Ihre Motivation und Inspiration für die Entwicklung dieses KI-Tools klar zum Ausdruck. Wie wird es dazu beitragen, geschlechtsspezifische Ungleichheiten in diesem Bereich zu verringern, und warum haben Sie sich entschieden, an diesem speziellen Thema zu arbeiten?

Als Lehrkraft können Sie Ihre Schülerinnen und Schüler dazu ermutigen, Wissen, Erfahrung und Selbstvertrauen im Umgang mit modernen Technologien wie KI zu gewinnen. Diese Herausforderung wird ihnen wichtige Fähigkeiten für ihre künftige Laufbahn vermitteln: kreatives Denken, Problemlösung und digitale Fähigkeiten.

Wenn ein Team aus Ihrer Klasse die nationale Auswahlrunde gewinnt, haben Sie außerdem die Möglichkeit, das Team nach Budapest zu begleiten, um am Women and Girls in STEM Forum teilzunehmen. Ihrer Schule wird während des Schülerwettbewerbs auch eine hochrangige europäische Öffentlichkeit geboten.

Bitte teilen Sie die Informationen über diesen Wettbewerb mit Ihren Schülerinnen und Schülern, motivieren Sie sie zur Teilnahme und unterstützen Sie sie bei der Entwicklung ihrer Ideen!

Eventdetails

Event:

KI Challenge

Eventtyp:

Digital

Zielgruppe:

SchülerInnen

Bildungsstufe:

Sekundarstufe I | Sekundarstufe II

Bildungsangebot:

Angebotsübergreifend | FIT FÜR DIE WIRTSCHAFT | JUNIOR Schülerfirmen

Datum:

Fr. 15.03.

Fr. 31.05.2024

Region:

International | Bundesweit

Kontakt

Tim Schleheck

  • +49 (0)221 | 4981-500
  • schleheck@iwkoeln.de

Förderer & Kooperationspartner

EIT - European Institute of Innovation and Technology - Logo